Über uns

Unsere Meilensteine und Ziele

Das Ziel von unserem Team und unserer Experten ist die operative Projektumsetzung von der frühen Planungsphase bis hin zum effizienten und erfolgreichen Werk, also ganz im Sinne:

Ihr Partner für Werk- & Betriebleitung

Mit Hilfe modernster Technologie wollen wir unseren Kunden Lösungen bieten, die sie zukunftsfähig und erfolgreich machen.

Gleichzeitig streben wir nach positiven und produktiven Beziehungen zwischen Spezialisten und internationalen Kunden. Mit Offenheit, Ehrlichkeit und Fleiß wollen wir langfristige „win-win“ Verbindungen aufbauen.

2007 - Der Anfang von Wesconi
Gründung der Firma Wesconi in Deutschland.
2013 - Realisierung von Projekten in der Slowakei
Expansion eines slowakischen Produktionswerkes für Präzisionsbauteile mit einem Invest von 11 Mio. EUR. Durchführung eines Greenfieldprojektes – Neubau Produktionswerk > 6 000 m2 auf Greenfieldfläche von mehr als 46 000 m2.
2014 - Wesconi in der Slowakei
Gründung der slowakischen Wesconi s.r.o. in Banská Bystrica und Start der Zusammenarbeit mit führendem deutschem Hersteller für Automotivepumpen.
2015 - Realisierung von LEAN Projekten
Durchführung verschiedener Projekte im Bereich LEAN, Toyota KATA, Produktionsmanagement etc. für Tier1 und Tier2 Automotive Lieferanten in der Slowakei. Einführung von SAP B1 in das Unternehmen.
2016 - Erweiterung des Diensteistungsportfolios
Expansion u.a. mit Turnaround und Restrukturierungsprojekten bei internationalen Kunden der Automotivebranche, sowie interne Einführung ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015. Ausbau des slowakischen Geschäfts.
2018 - Internationale Projekte
Internationale Geschäftsaktivitäten zusammen mit unseren Experten im Ausland (Tschechische Republik, Ukraine, Serbien, Benelux, Deutschland). Greenfield-Projekt für einen Premium TIER 1 Zulieferer von Automobilkomponenten.
2020 - Digitalisierung
Wir sind glücklicher und stolzer zu werden die Alliance Partner von Siemens Digital Industries Software. Ab sofort können unsere Kunden das gesamte Leistungsspektrum rund um das digitale und operative Werk- und Betriebsleitung erhalten.
Voriger
Nächster

Wesconi – Ihr Systemhaus für digitale und operative Werk- und Betriebleitung

Als C & SI (Consulting und System Integration) Partner von Siemens Digital Industries Software und in Zusammenarbeit mit weiteren starken Partnern entwickeln und realisieren wir die erfolgreiche Industrieproduktion der Zukunft.

Unsere langjährige Erfahrung über Engineering und Produktionsmanagement hin zu Standortleitung kombinieren wir mit modernsten Softwaretools und schaffen so fähige und robuste Managementsysteme auf stabiler und realer Datenbasis.

Mit CAD und CAM Systemen werden die Grundlagen für Planung und Realisierung von Technologie und Prozess geschaffen. Durch virtuelle Darstellung als Digitaler Zwilling werden die Verfahren simuliert, getestet und optimiert.

Die Werksleitung kann somit global und digital unterstützt werden und ermöglicht gleichzeitig Cockpit Funktionen die ein Kennzahlenmanagement in Echtzeit transparent darstellt.

Hoher Automationsgrad und ressourcenschonender Einsatz Ihrer Kapazitäten ermöglichen einen langfristigen Wettbewerbsvorteil und  bieten die Grundlage für standortübergreifenden Wissenstransfer.

Technische Schlüsselkomponenten wie Prototypen, Greifer, Spann- und Positionierbauteile werden additiv im 3D-Druckverfahren hergestellt und beschleunigen so die operative Umsetzung und die Time-to-Market Frequenz Ihrer Produkte.

Ziel ist die Smart Factory – intelligent, vernetzt, ressourcenschonend und wandlungsfähig – fähig viele zufriedene Kunden zeitnah mit hochqualitativen und preiswerten Waren zu beliefern.

Wesconi – Ihr internationaler Geschäftspartner – in Europa zu Hause – stark in der CEE Region

Die Region CEE, oder auch Mittel- u. Osteuropa wird im Kern von den Ländern Tschechien, Polen, Slowakei, Ungarn, Serbien, Rumänien und Bulgarien gebildet.

In den vergangenen Jahren wuchs die Wirtschaft der CEE Region bedeutend schneller als die Weltwirtschaft.

Die Grundvoraussetzungen für gesundes Wachstum bleiben in der CEE Region aber intakt – vor allem auch nach dem Ende der Krise. Dies gilt besonders für die reformfreudigsten Länder, die im Hinblick auf ihren EU-Beitritt investitionsfreundliche Rahmenbedingungen wie beispielsweise niedrige Unternehmens-Steuersätze schufen.

Jedes Land bietet einen unterschiedlichen Mehrwert für Investoren, ein spezifisches Geschäftsumfeld und eine einzigartige Kultur.

Polen, Tschechien, Ungarn und die Slowakei zählen international bereits zu den sogenannten BCC (best cost countries) und bieten damit eine wirtschaftlich sehr interessante Kombination aus Automatisierung, Prozessstabilität und Produktivität bei gleichzeitig lukrativen Lohnkosten.

Kernteam, Politik & Systeme

Kernteam

Geschäftsführender Gesellschafter

Marketing & Office manager

Unsere Kunden

Scroll to Top