Automobilzulieferer Wesconi baut Engineering Kapazitäten aus

Beitrag teilen

Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook
Share on email
Email
Das deustchstämmige Unternehmen Wesconi s.r.o. mit Sitz in der Slowakei baut seine Engineering Kapazitäten aus. Wesconi ist spezialisiert auf den Aufbau und die Leitung osteuropäischer Automobilstandorte.

Gemäss dem Motto „From Greenfield to Business Excellence“ unterstützt man internationale Kunden aus dem OEM, Tier1 und Tier2 Segment bei der Produktion in der CEE-Region. Im Rahmen der bisherigen Tätigkeiten im Bereich Werksaufbau und Werkleitung wurden bereits, neben den klassischen Consulting und Interim Dienstleistungen vermehrt auch Engineering Themen bearbeitet.

„Unsere Kunden wünschen einfach die komplette Lösung“ so Geschäftsführer Werner Schmitz. „Unsere Massnahmen zur Leistungssteigerung und teilweise auch der Neustrukturierung sind nur langfristig wirksam und robust, wenn sie auf einem soliden technischen Fundament aufbebaut werden“.

Dies bestätigt auch Tobias Grassmann aus seiner Erfahrung als langjährige Engineering Führungskraft in der Region und neuer Head of Engineering bei Wesconi s.r.o.. „Die ganze CEE-Region hat sich vom Low-Cost-Standort zum Best-Cost-Standort entwickelt. Damit muss auch die Automation und der gesamte Produktionsprozess auf ein neues Niveau vergleichbar Westeuropa angehoben werden.“

Die beiden Deutschen arbeiten seit vielen Jahren in der CEE-Region und bilden somit die Brücke zwischen den Erwartungen deutscher Automobilunternehmen und der konkreten Umsetzung vor Ort. Ein Team gut ausgebildeter, lokaler Mitarbeiter und Experten unterstützt Sie dabei.

© Copyright 2018 Wesconi. Alle Rechte vorbehalten. Web erstellt von Peter Hrnčiar.

Scroll to Top